ETH 2.0 Ein-Klick-Einsatz

Einsatz, um sich an dem doppelten Gewinn von BETH + MX zu erfreuen

Verfügbares ETH-Guthaben-- ETH

Verfügbares BETH-Guthaben-- BETH

ETH 2.0 Staking

Beachten Sie bitte, dass eingesetzte ETH NICHT einlösbar sind.

Verfügbares ETH-Guthaben--ETH

AlleETH
Beth umtauschen: 0 BETH
Umtauschrate:1:1

Was Sie zum Teilnehmen wissen müssen:

1. Auf Basis der ETH 2.0 Chain-Regeln ist der ETH-Einsatz eine einseitige Transaktion und kann nicht rückgängig gemacht werden.

2. Die Sperrfrist für die Einsätze wird voraussichtlich 1 bis 2 Jahre betragen, und der eingesetzte ETH-Kapitalbetrag kann vollständig in ETH 2.0-Hauptnetzwerkvermögenswerte konvertiert werden. Die genauen Details werden von der weiteren Entwicklung des ETH 2.0 bestimmt. Seien Sie bitte vorsichtig, wenn Sie Ihr Vermögen entsprechend einsetzen.

3. BETH hat keinen Preis, solange der Handel nicht abgeschlossen ist.

Einsatzvorgang

1. Stake-Exchange

ETH 1:1 BETH, MEXC Exchange wird BETH-Assets als Validierung für Benutzer zur Teilnahme am ETH2.0-Mining bereitstellen

2. Handeln Sie mit BETH

Handeln Sie BETH gegen USDT und umgekehrt

Handeln

3. Mining

Nehmen Sie an PoS teil, um Erträge bei BETH + MX zu erzielen

Mine

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist ETH 2.0?

ETH 2.0 bezieht sich auf die letzte der vier Etappen der ETH-Entwicklung, die da wären: Frontier, Homestead, Metropolis und Serenity. Die ersten drei Stufen sind unter ETH 1.0, während in der vierten Stufe ETH 1.0 zu ETH 2.0 aufgewertet wird, wobei der PoW (Proof of Work) Konsensmechanismus zum PoS (Proof of Stake) Konsensmechanismus aufgewertet wird.

Warum die Notwendigkeit, auf ETH 2.0 zu aufzuwerten?

1. Verbessern Sie die Skalierbarkeit

ETH1.0 unterstützt nur etwa 15 Abschlüsse pro Sekunde. Während der Aufwertung auf ETH2.0 wird es 64 ( in der Zukunft möglicherweise mehr) Segmente geben, die es dem Netzwerk theoretisch ermöglichen, Tausende oder sogar Zehntausende von Geschäften pro Sekunde abzuschließen. Dadurch wird ETH2.0 in die Lage versetzt, das Problem einer übermäßig zentralisierten Rechenleistung im Hauptnetzwerk zu lösen und die Skalierbarkeit weiter zu verbessern.

2. Umweltverträglichkeit

Zurzeit verwendet ETH immer noch den gängigen Konsensmechanismus PoW (Proof of Work), um Cybersicherheit zu betreiben und aufrechtzuerhalten. Auch wenn das PoW-Modell einige Vorteile in Bezug auf die Gewährleistung der Sicherheit und den Grad der Dezentralisierung hat, sind die Knoten zur Aufrechterhaltung der Cybersicherheit immer noch recht teuer. Lediglich ein Knoten findet den korrekten Hash-Wert und bekommt am Ende die Abrechnungsrechte und Belohnungen. Allerdings hätten alle anderen teilnehmenden Knoten in der Welt eine Menge Rechenleistung verbraucht. Ein solches Modell ist nicht nur ineffizient, sondern bedeutet auch eine Verschwendung von Umweltressourcen. Mit der Umstellung auf den PoS-Konsensmechanismus (Proof of Stake) wird ETH nicht mehr auf große Mengen an Rechenleistung und Strom zur Aufrechterhaltung und zum Betrieb des Netzwerks angewiesen sein, sondern auf die Methode des Einsetzens von Coins, um Blöcke und Deals auf der Chain zu erstellen.

Entwicklungsfahrplan von ETH2.0

Ebenso wie ETH1.0 wird auch ETH2.0 in mehrere Phasen unterteilt sein. Am wichtigsten sind die ersten drei Phasen: Phase 0, Phase 1 und Phase 2.

Phase 0: Beacon-Chain

In Phase 0 wird die Beacon-Chain in das ETH2.0-Netzwerk eingeführt. Dabei handelt es sich um eine brandneue Blockchain, die für die Verwaltung der am Stake-System teilnehmenden Prüfer verantwortlich ist, um das Netzwerk zu betreiben und zu erhalten. Sie ist die Befehls- und Kontrollzentrale des ETH 2.0-Ökosystems.

Während dieser Phase unterstützt das ETH 2.0-Netzwerk keine Smart Contracts, Vermögensübertragungen und sonstige Funktionen, sondern nur den Ablauf von Verifizierungsverfahren, weshalb die Benutzer in dieser Phase nicht in der Lage sein werden, ihr Vermögen an die Börse zu überweisen.

Phase 1: Shard

Das Hauptziel von Phase 1 ist die Integration der Shard-Chain. In dieser Phase werden ETH1.0 und ETH2.0 verschmolzen. Die Shard-Chain ist ein Erweiterungsmechanismus des ETH-Netzwerks, d.h. die ETH-Blockchain wird in 64 verschiedene Chains unterteilt, bei denen die Datenverarbeitungsaufgaben vielen Knoten zugewiesen werden, um sie parallel zu verarbeiten. Jede Shard-Chain ist wie eine Abzweigungsspur der Hauptstraße im ETH-Netzwerk, wodurch die Verarbeitungskapazität des Netzwerks erheblich verbessert und ein höherer Durchsatz erzielt wird. Zeigen Sie die Shard-Roadmap an.

Phase 2: Ausführung

Die Definition und die Funktion der Phase 2 werden gegenwärtig noch geprüft, bekannt ist derzeit nur Folgendes: Die Funktionalität der Shard-Chains wird in der Phase 2 vollständig verbessert werden, und jeder Shard wird eine virtuelle Maschine (EVM) auf einer Unterlage von eWASM (ETH WASM) verwalten. Diese werden mit Smart Contracts kompatibel sein und Überweisungen, Bargeldabhebungen, Transfers zwischen den Shards und andere Funktionen unterstützen. Außerdem wird in dieser Phase die Verschmelzung von ETH1.0 mit ETH2.0 vollzogen und die Verwendung des PoW-Konsensmechanismus (Proof of Work) gänzlich eingestellt.

example

Bildquelle: https://eth2.ethereum.cn/

eWASM (ETH WASM) ist die Lösung von ETH2.0 für das Engpassproblem, das durch die Ethereum Virtual Machine (EVM) verursacht wird. Die EVM ist verantwortlich für den internen Zustand des ETH-Netzwerks und allen seinen Berechnungen. Sie beeinflusst maßgeblich die Ausführungsgeschwindigkeit von Aufgaben und die Verfügbarkeit des gesamten Netzwerks. eWASM ist ein offener Standard, der von der W3C-Community-Gruppe entworfen und von führenden Ingenieuren von Unternehmen wie Google, Microsoft und Apple entwickelt wurde. Es unterstützt die traditionellen Programmiersprachen wie C/C++ und die 64-Bit-Datenverarbeitung, wodurch die Verarbeitungsgeschwindigkeit und der Datendurchsatz im Netz verbessert wird sowie die Sicherheit und Verfügbarkeit gesteigert werden kann.

Wie wird man ETH 2.0 Validator?

Der Benutzer muss zuerst 32 ETH in den Einzahlungsvertrag https://etherscan.io/address/0x00000000219ab540356cBB839Cbe05303d7705Fa#tokentxns einsetzen und dann ETH1.0- und ETH2.0-Clients gleichzeitig ausführen, um zum Validator zu werden. Nachdem der Knoten zu einem Validator geworden ist, muss er über längere Zeiträume online sein. Bei jeder erfolgreichen Validierung eines Blocks wird eine ETH-Prämie ausgezahlt, mit einer jährlichen Verzinsung des Einsatzes von etwa 5-10 %. Wenn die Validierung jedoch verpasst wurde, da der Knoten offline war, wird die vom ETH-Netzwerk über die Beacon-Chain zugeteilte Aufgabe mit einer Geldstrafe geahndet, und die 32 ETH werden für die missbräuchliche Validierung verwirkt.

Der ETH-Einsatz für den Einzahlungsvertrag ist eine unumkehrbare Transaktion. Bis Überweisungen getätigt werden können, kann eine zwei- oder dreijährige Wartezeit erforderlich sein, damit ETH2.0 die Phase 1 erreicht und tatsächlich in der Lage ist, Shards und Smart Contracts zu realisieren. Das bedeutet, dass der Prüfer das Risiko eingehen muss, mindestens zwei Jahre lang keine Abhebungen vornehmen zu können. Außerdem wird BETH generiert, nachdem die ETH auf der Beacon-Chain eingesetzt wurde, und kann nicht mehr zur primären Chain von ETH1.0 zurückgeführt werden. Dies bedeutet auch, dass der Benutzer Vermögensverluste hinnehmen muss, wenn ETH2.0 während des Upgrade-Prozesses ausfällt. Es wird daher nicht empfohlen, dass allgemeine Benutzer zu Prüfern werden.

Zurück nach oben